Operation zur Entfernung von Krampfadern: Treffen Sie die richtige Wahl

Wenn Sie sich für die Frage der operativen Behandlung von Krampfadern interessieren, dann kennen Sie die Erkrankung aus erster Hand. Wir empfinden Mitgefühl und freuen uns, dass Sie die richtige Entscheidung getroffen haben, sich endgültig von der Krankheit zu trennen. Bevor wir sagen, wann eine Operation erforderlich ist, um Krampfadern aus den Beinen zu entfernen und welche Methoden der chirurgischen Behandlung es gibt, erinnern wir uns an einige wichtige Punkte.

  • Krampfadern in den Beinen sind eine chronische Pathologie, und selbst wenn die Vene operativ entfernt wird, besteht die Möglichkeit, dass sie in anderen Gefäßen wieder auftaucht. Natürlich bei Nichteinhaltung des richtigen Regimes und unzureichender Rehabilitation.
  • Die Kosten für eine Operation zur Entfernung von Krampfadern sollten nicht Ihre Wahl sein. Grundlage der Operation ist die Empfehlung des Arztes.
  • Gehen Sie verantwortungsbewusst mit der Wahl der Klinik um, in der Sie operieren möchten. Der Wettbewerb in diesem medizinischen Bereich ist hoch, die hohen Kosten der Operation implizieren jedoch nicht immer eine hohe Professionalität der Spezialisten.

Ist die Operation das Richtige für Sie?

Schauen Sie sich die Venen in Ihren Beinen nicht genau an und wählen Sie im Internet eine Behandlungsmethode aus. Es wird dich nirgendwo hinbringen. Nur ein Phlebologe kann den Grad Ihrer Krampfadern genau diagnostizieren und Ihnen sagen, wie Sie ihn behandeln können. Die Erst- und Erstmanifestationen des zweiten Stadiums von Krampfadern können konservativ, also nicht-chirurgisch, behandelt werden.

Wählen Sie einen Phlebologen, der Sie an der Rezeption nicht nur untersuchen, sondern auch eingehend untersuchen kann. Phlebologen führen für ihre Patienten Gefäß-Ultraschall durch, auf deren Grundlage sie die Entscheidung treffen, die eine oder andere Operation zur Entfernung von Krampfadern durchzuführen.

Was sind die Operationen?

Krampfadern können mit einer klassischen Operation behandelt werden. Mit Krankenhauseinweisung, Vollnarkose und langer Rehabilitation. Normalerweise werden diese Operationen in fortgeschrittenen und schweren Stadien von Krampfadern durchgeführt, wenn es einfach keine andere Alternative gibt.

Moderne Methoden werden aufgerufen. eintägige Operationen oder minimalinvasive Eingriffe. Es sind viele, sie haben keinen langen Krankenhausaufenthalt, sie haben eine kurze Rehabilitationszeit. Vorteile der minimalinvasiven Chirurgie:

  1. Kurzer Krankenhausaufenthalt. In der Regel darf der Patient am Aufnahmetag nach Hause gehen.
  2. Sie benötigen keine Vollnarkose. Fast alle minimalinvasiven Eingriffe werden durch 1 oder 2 Punktionen oder Hautschnitte durchgeführt, die nicht mit Schmerzsymptomen einhergehen.
  3. Kurze Rehabilitationsphase. Das Tragen von Kompressionsunterwäsche ist nicht erforderlich und schränkt die Arbeitsfähigkeit nach einigen Operationen ein. Manchmal wird empfohlen, ein wenig Kompression zu verwenden.

Wir bieten eine detaillierte Beschreibung moderner Operationen zur Entfernung von Krampfadern:

Miniphleboektomie nach der Varadi-Methode

Die Operation ähnelt der klassischen, die erkrankte Vene wird komplett entfernt. Es wird jedoch minimalinvasiv nach 2-3 Punktionen durchgeführt. Die Dauer dieser Operation beträgt nach Varadi ca. 40 Minuten. Gezeigt:

  • Bei atypischen Lokalisationen von Krampfadern: an den Füßen, Lippen, im Gesicht.
  • Bei aufsteigender Thrombophlebitis.
  • Mit breiten Krampfadern.
  • Bei Vorhandensein von Knoten in der Nähe der Haut.

Sklerotherapie

die Essenz der Sklerotherapie bei Krampfadern

Dies ist die gleiche "magische" Aufnahme, über die die Leute gerne sprechen. Tatsächlich ist die Sklerotherapie ein minimal-invasiver Eingriff zur Behandlung von oberflächlichen Krampfadern. Es ist sehr wirksam bei retikulären und wenig ausgedehnten Krampfadern des ersten und zweiten Stadiums. Dies geschieht durch Injektion eines flüssigen oder schaumigen Sklerosierungsmittels in eine Vene. Die Schaumsklerotherapie ist eine modernere Entwicklung.

Großer Laser: endovenöse Koagulation

Die minimal-invasive Methode der Krampfader-Laser-Behandlung erfreut sich großer Beliebtheit. Es wird häufig verwendet, es ist wirksam und schmerzlos. Nach 2 Stunden nach der Laseroperation zur Entfernung von Krampfadern sind Sie zu Hause. Ein attraktiver Aspekt sind die niedrigsten Kosten unter allen minimal-invasiven Techniken.

Radiofrequenzchirurgie

Amerikaner lieben diese Methode. Und das aus gutem Grund. Durch die schnelle und qualitativ hochwertige Exposition mit Radiofrequenzen können Sie Krampfadern des Rumpfes schnell vergessen. Die Operation wird wie ein Laser durchgeführt, es gibt jedoch weniger Nebenwirkungen. Narben und Narben, wie nach Lasereingriffen, bleiben nicht zurück.

Radiofrequenzchirurgie wird bevorzugt und wenn Laser kontraindiziert ist. Wenn Ihre Gefäße zu nah an der Haut sind, wird der Laser wegen der Verbrennungsgefahr nicht verwendet. Die Kosten für eine Radiofrequenz-Chirurgie zur Entfernung von Krampfadern sind etwas teurer als für eine Laser-Chirurgie.

Allgegenwärtiger Dampf

Eine sehr attraktive minimalinvasive Dampfmethode zur Entfernung verzweigter Krampfadern. Dampf kann krause Behälter durchdringen und diese sicher verkleben. Die Methode ist für Patienten interessant, weil sie morgen mit der Arbeit beginnen. Keine Flecken auf der Haut und keine Einschränkungen.

Und es ist überhaupt keine Operation, nur Kleber!

Von allen minimalinvasiven Verfahren ist die Klebemethode die neueste und effektivste. Nach dem Verkleben der Venen mit dem VenaSeal-System vergessen Sie Krampfadern gleich nach dem Verlassen der Arztpraxis. Der Preis ist natürlich hoch, aber die Methode lohnt sich. Auch in Form einer Kompression ist keine Rehabilitation erforderlich.

Welches soll man wählen?

Philosophieren Sie nicht und wählen Sie die von einem erfahrenen und intelligenten Phlebologen empfohlene Operation. Dies ist die Grundregel der Wahl.

Folgen und Rehabilitation

In jedem Fall wird der Rehabilitationsbedarf individuell ermittelt. Nach einer Varadi-Operation, einer Sklerotherapie, einer Lasertherapie verbleiben für einige Zeit Spuren von Injektionen auf der Haut. Nach den meisten minimalinvasiven Operationen müssen Sie mindestens einen Monat lang Kompressionsunterwäsche tragen. Auswahl: Kompression ist eine heikle Angelegenheit, insbesondere nach Operationen.

Wenn Sie in einer guten Standardklinik behandelt werden, informiert Sie der Arzt direkt nach dem Eingriff ausführlich über alles und bestimmt die Kleidergröße.

Die teure und trendige Klebemethode wird Ihre Aktionen oder Outfit-Auswahl nicht einschränken. Das Patientenfeedback zu ihm ist wunderbar, wir übertreiben nicht. Dies bedeutet aber auch nicht, dass Sie nach der Operation Gewichte ziehen oder aktiv Seilspringen können.

Denken Sie daran, dass Krampfadern rachsüchtig sind. Nachdem Sie einmal auf ihren Booten gewesen sind, möchten Sie vielleicht zurückkehren. Bemühen Sie sich, dies zu verhindern!