Krampfadern, Behandlung mit Hausmitteln. Die besten Rezepte für die orale Verabreichung, externe Behandlung.

Laut Statistik wissen fast 85 % der Frauen aus erster Hand, was Krampfadern sind. Männer leiden seltener an Krampfadern als Frauen (66%), aber diese Zahl klingt beängstigend. In letzter Zeit wurde eine solche Pathologie bei der jungen Bevölkerung, sogar bei Schulkindern, gefunden. Daher konnten wir auch nicht an der Seitenlinie bleiben. In diesem Artikel wird beschrieben, was Krampfadern sind, die Behandlung mit Hausmitteln, der Krankheitsverlauf, die Symptome und vieles mehr.

Was verursacht die Entwicklung von Krampfadern?

Vergrößerte Venen in den Beinen werden als Krampfadern bezeichnet. Die Pathologie besteht in einer Verletzung der normalen Aktivität der Venenklappen, die zu Reflux (Rückfluss des Blutes) führt. Sehr oft leiden Menschen an einer angeborenen Pathologie der Schwäche des Venennetzes (geringe Elastizität oder Klappeninsuffizienz).

Phlebeurysma

Betrachtet man die Erkrankung auf zellulärer Ebene, so kann man sagen, dass Krampfadern eine Störung des physiologischen Gleichgewichts zwischen den Kollagenzellen der Muskelfasern und den elastischen Faserzellen der Venenwand darstellen. Das heißt, verringerte Elastizität der Venenwand oder der Venenklappen, wodurch Blut nicht in ausreichender Menge von den Extremitäten zum Herzen geleitet werden kann.

Die ersten Verletzungen treten auf, wenn sich der Blutfluss durch die Venen verlangsamt. Dies kann an mehreren Faktoren liegen:

  • verbringen Sie viel Zeit auf den Füßen;
  • High Heels für Damen, unbequeme Schuhe für Herren;
  • des Rauchens;
  • geringe körperliche Aktivität;
  • die Schwangerschaft;
  • Übergewicht usw.

Diese äußeren Faktoren führen zu Ausdehnung und Verformung (knotig).

Vereinfacht gesagt werden Krampfadern durch eine Fehlfunktion der Klappen in den peripheren Venen verursacht. Dies führt zu einem Ungleichgewicht des Blutflusses, wodurch das Blut in beide Richtungen fließen kann. Durch die einwirkende Schwerkraft staut sich das Blut in den peripheren Venen und dehnt deren Wände, wodurch Krampfadern knorrig, prall und unregelmäßig aussehen.

Krampfadern: orale Behandlung mit Hausmitteln!

In der "hektischen" Geschwindigkeit, in der der moderne Mensch lebt, bleiben die ersten Symptome von Krampfadern oft unbemerkt. Schon bei den ersten Manifestationen haben viele es nicht eilig, einen Arzt aufzusuchen. Im Anfangsstadium erscheinen Gefäßnetze (Sternchen) an den Beinen, kleine Beulen können auftreten, nachts treten Schwellungen und Schmerzen in den Beinen auf.

Hier sind Rezepte für die orale Behandlung mit beliebten Methoden zur Reinigung der Blutgefäße für eine bessere Durchblutung.

Anti-Krampfadern-Cocktail

Für ihn brauchst du:

  • mandeln, gerieben - ein Esslöffel;
  • ein Glas kochendes Wasser;
  • ein Esslöffel Honig.

Die geriebene Walnuss mit kochendem Wasser übergießen, Honig hinzufügen und eine Stunde warten. Teilen Sie den Krampfadercocktail in zwei Shots auf. Eine vor dem Frühstück, die zweite zwei Stunden später.

Brennnesselabkochung

Zur Schmerzlinderung verwendet, sechs Monate lang trinken. Bereiten Sie die Brühe wie folgt vor:

  • ein Esslöffel Brennnessel;
  • ein Glas kochendes Wasser.

Aufkochen und abkühlen lassen. Teilen Sie die resultierende Brühe in drei Dosen auf und trinken Sie sie vor den Mahlzeiten.

Ansammlung von Krampfadern

Diese Sammlung hilft, Blutgefäße zu reinigen und Gefäßnetzwerke zu reduzieren. Sie trinken es ungefähr einen Monat lang. Um zu sammeln, müssen Sie Blätter haben:

  • Schafgarbe;
  • Nessel;
  • Johanniskraut (Blumen);
  • Marshmallowwurzel).

Alles wird zu gleichen Teilen genommen und gemischt. Proportional sollte ein Esslöffel dieser Sammlung mit einem Liter kochendem Wasser gedämpft werden. Trinken Sie nach den Mahlzeiten.

Reinigungsaufguss

Hilft, den Blutfluss zu normalisieren. Sie benötigen Komponenten in gleichen Anteilen:

  • Schafgarbe;
  • kastanie (Blumen, in Abwesenheit können Sie die Früchte nehmen);
  • Wegerich;
  • Kamille;
  • Himbeere (Wurzel).

Bei dieser Geschwindigkeit geht ein Esslöffel der Mischung in ein Glas Wasser. Kochen Sie die Mischung, lassen Sie sie 12 Stunden ruhen und trinken Sie morgens und abends 100-150 ml.

Kastanien-Tinktur

Es wird verwendet, wenn die Venen sehr erweitert sind. Für die Zubereitung benötigen Sie:

  • eine Flasche Wodka (0, 5 l);
  • 25 g Rosskastanie (Blütenstand).
Hausmittel gegen Krampfadern

Gießen Sie die Blütenstände mit Wodka und schütteln Sie ihn zwei Wochen lang täglich. Gießen Sie die fertige Tinktur in den Kühlschrank. Sie müssen eine Woche lang dreimal täglich zwei Esslöffel trinken. Führen Sie drei Ansätze mit einer fünftägigen Pause durch.

Äußere Behandlung mit Hausmitteln bei Krampfadern.

Wie Sie wissen, begleitet diese Krankheit die Bevölkerung seit ihrer Entstehung, was durch zahlreiche Annalen und historische Funde belegt wird. Die traditionelle Medizin wacht seit jeher über die menschliche Gesundheit und Krampfadern sind keine Ausnahme.

Eine beliebtere Therapie bei Krampfadern ist die Behandlung mit Hausmitteln zur äußerlichen Behandlung. Dazu gehören Einreibungen, Lotionen, Salben.

  1. Trage Knoblauch und Öl auf. Für einen Teil Öl ist es notwendig, zwei Teile Knoblauch zu nehmen. Tragen Sie diese Mischung über Nacht auf die Venen auf, Verband. Der Verband wird morgens entfernt, die Beine müssen jedoch warm gehalten werden. Wollhosen können getragen werden.
  2. Lila Tinktur. In einem halben Liter Glas müssen Sie bis zur Hälfte der lila Blüten markieren. Gießen Sie die Blumen mit Alkohol oder Wodka. Warte eine Woche. Die Behandlung besteht darin, diese Tinktur über die gesamte Länge der Beine zu reiben. Solche Verfahren sollten einen Monat lang jeden Tag nachts durchgeführt werden.
  3. Akazienreiben. Dieses Einreiben eignet sich zur Resorption von entzündeten Venenknoten. Es ist notwendig, zwei Wochen lang auf 50 g weiße Akazienblüten in einer Flasche Wodka zu bestehen. Es ist notwendig, nachts zu reiben und die entzündeten Bereiche reichlich zu befeuchten.
  4. Kompresse eines mittleren Sterns (Holzläuse). Dieses Kraut fühlt sich feucht an, ich wärme es auf, knete es und trage es auf Problemzonen auf. Darauf wird ein Kletten- oder Kohlblatt gelegt und mit einem Verband umwickelt. Schießen Sie in zwei Stunden. Eine solche Kompresse wird bei Exazerbationen verwendet; Es ist notwendig, Starlet mindestens dreimal täglich anzuwenden.
  5. Ein beliebtes Heilmittel mit Apfelessig. Die beliebteste Methode zur äußerlichen Behandlung von Krampfadern. Es impliziert keine besonderen Kosten oder Ärger. Für eine Kompresse 10 Esslöffel Apfelessig in 0, 5 Liter Wasser geben. In dieser Lösung ein Tuch aus Naturstoff tränken und auf entzündete Stellen und geschwollene Venen auftragen.
Kräuter zur Behandlung von Krampfadern

Behandlungen für Krampfadern und unkonventionelle Rezepte

Traditionelle Medizin beinhaltet die Verwendung von Naturprodukten. Er ist es seit langem gewohnt, mit improvisierten Mitteln alle möglichen Krankheiten zu behandeln. Wir möchten die Geheimnisse von Gemüse teilen, das Entzündungen lindert und bei der Behandlung hilft.

  1. Tomate. Es wird in Scheiben geschnitten und klebt an entzündeten Stellen. Es sollte so lange aufbewahrt werden, bis Sie ein leichtes Brennen verspüren. Achten Sie darauf, die Stelle zu waschen, an der die Tomaten waren.
  2. Kohl. Zuvor, vor der Erfindung spezieller Mittel, wurde schwangeren Frauen verschrieben, Kohlblätter aus Krampfadern zu reparieren. Heute hat dieser Monat nicht an Popularität verloren. Sie müssen den Kohl schlagen, damit das Blatt weich ist. Eine Seite des Kohlblattes mit Pflanzenöl einfetten und diese Seite auf die betroffene Stelle auftragen. Aufrollen. Eine solche Kompresse wird tagsüber verwendet. Die Behandlungsdauer mit einer Kompresse beträgt einen Monat.
  3. Kürbis. Zur Behandlung von Krampfadern, einem Heilmittel wie Kürbis, verwenden Sie das innere Fruchtfleisch der Frucht, es kann mit einem Löffel entfernt werden. Entfernen Sie die Samen aus dem Fruchtfleisch. Mahlen Sie das gesamte Fruchtfleisch und reiben Sie die Problemzonen mit diesem Produkt ein. Nach dem Auftragen aufrollen und warm einwickeln. Es wird empfohlen, diese Kompresse nachts durchzuführen.
  4. Vati. Ein ganz einfaches Behandlungsrezept. Die frisch gegrabenen Kartoffeln schälen und reiben. Tragen Sie die resultierende Masse auf die schmerzende Stelle auf. Wickeln Sie es mit Gaze darüber, es ist ratsam, es in Kartoffelsaft zu befeuchten. Lassen Sie die Kartoffeln 4 Stunden am Bein. Neben der Knolle selbst können Sie Kartoffelschalen verwenden. Dazu entfernen wir die Reinigung, waschen (Sie können die Kartoffeln vor dem Schälen waschen) und kochen. Der Einfachheit halber machen wir daraus Brei und tragen es mehrere Stunden lang auf die betroffenen Stellen auf. Besser, wenn der Brei warm ist.
  5. Karotte. Karottensaft ist ein ausgezeichnetes Heilmittel für Krampfadern. Frisch gepresster Karottensaft wird mit Spinatsaft vermischt. Nehmen Sie ein halbes Glas Spinatsaft für ein Glas Karottensaft. Dieser Cocktail sollte täglich konsumiert werden. Die Flavonoid-Routine in Karotten stärkt die Gefäßwände und Spinat ist reich an Oxalsäure, die Ablagerungen an den Gefäßwänden verhindert.

Nicht so verbreitet, aber im Kampf gegen Krampfadern werden alternative Mittel der traditionellen Medizin eingesetzt. Wir nennen Ihnen einige der interessantesten unserer Meinung nach.

  1. Spa. Neben Lotionen, Einreiben und Einnahme können in der Anlage auch Eichenrindenbäder genutzt werden. Dazu benötigen Sie ein halbes Kilogramm junge Äste:
    • Eiche;
    • Und Sie;
    • Kastanie.

    Alles in einen großen Topf (8-10 l) oder einen Eimer geben und eine halbe Stunde köcheln lassen. Als nächstes 200 g Kamille, Schnur, Johanniskraut in die kochende Brühe werfen. Sie alle bestehen auf 12 Stunden. Brühe in das Bad gießen und 3 Laibe Roggenbrot an derselben Stelle auflösen. Die Temperatur des Wassers im Bad sollte 36 bis 42 ° C betragen, die darin verbrachte Zeit beträgt bis zu 40 Minuten.

  2. Wangas Rezept. Ziehen Sie Baumwollsocken an Ihre Füße und gehen Sie damit vor Sonnenaufgang durch den Morgentau. Socken müssen gut nass sein und dürfen nicht ausgezogen werden. Warten Sie nach dem Sonnenaufgang, bis sie an Ihren Füßen getrocknet sind.
  3. Verwenden Sie Schweinelunge. Es wird in Scheiben geschnitten und zehn Tage hintereinander nachts in Form einer Kompresse aufgetragen.

Diät als Volksheilmittel.

Die Verwendung aller oben genannten Rezepte führt natürlich zu einem Ergebnis, aber vergessen Sie nicht, dass unsere Ernährung die Arbeit des gesamten Organismus, einschließlich des Blutflusses, beeinflusst.

Brennnesselabkochung bei Krampfadern

Der indische Arzt H. K. Bahru formulierte eine Hypothese, die er mit der Zeit bewies. Sie besteht darin, dass ein Patient mit Krampfadern vor Beginn einer medikamentösen oder schulmedizinischen Behandlung ein viertägiges Fasten (wobei meistens nur natürliche Säfte getrunken werden können) oder eine Woche eine Obstdiät über sich ergehen lassen muss. . Nach einer solchen "Entladung" ist es notwendig, schrittweise auf eine ausgewogene Ernährung umzustellen. Es ist sehr wichtig, Getreide in die Ernährung aufzunehmen. Achten Sie auf die richtige Ernährung und gestalten Sie Ihre Ernährung abwechslungsreicher mit Salaten, Früchten und Beeren, Nüssen, Schalentieren, Hülsenfrüchten und allen Arten von Ölen. Auf scharfe Gewürze, Mehl, Zucker, Alkohol, Kaffee und Tee sollten Sie verzichten.

Es ist sehr nützlich, eine Abkochung aus Brennnessel herzustellen und sie wie einen normalen Tee zu trinken.

Jetzt kennen Sie die Therapie von Krampfadern. Eine Behandlung mit Hausmitteln hilft Ihnen dabei. Schließen Sie Ihre Augen nicht vor Beinschmerzen oder Schwellungen, da dies die ersten Symptome von Krampfadern sein können. Vorbeugen ist schließlich leichter als später heilen. Wenn Sie die ersten Symptome ignorieren, werden Sie die Krankheit nicht los. Wenn Sie also die ersten Anzeichen von Krampfadern bemerken, verwenden Sie Hausmittel oder suchen Sie einen qualifizierten Arzt auf.