Stadien von Krampfadern: Merkmale der Entwicklung der Krankheit.

Unter Krampfadern versteht man eine ausgeprägte fortschreitende Erweiterung der Gefäße der unteren Extremitäten, gefolgt von deren Verlängerung, Erweiterung, Widerstandsminderung und morphologischen Wandveränderungen. Die Krankheit wird von einer starken Verdünnung des Venennetzes, einer Störung des normalen Blutflusses und einer Blutstauung im venösen Lumen begleitet. Die Pathologie weist keine Geschlechtsunterschiede auf, sie kann sowohl bei Frauen als auch bei Männern mit der gleichen Häufigkeit in jedem Alter auftreten. Auf einigen Fotos sieht man die grundlegenden Unterschiede zwischen Beinvenenverletzungen bei Männern und Frauen. Trotzdem sind es Frauen, die an einer Venenerkrankung erkranken. Neben den allgemeinen äußeren Symptomen gibt es mehrere andere diagnostische Verfahren, die auf Differenzialdiagnosen in Abhängigkeit von den Strömungsarten, der Art der Schädigung der venösen Gefäßlumen, den Entwicklungsstadien und dem Grad der pathologischen Veränderungen beruhen. Die Notwendigkeit, eine Krankheit zu klassifizieren, besteht darin, verschiedene medizinische Therapieansätze zu definieren. Die Behandlung hängt vom Stadium der Krampfadern ab und soll die Lebensqualität des Patienten deutlich verbessern.

Krampfadern am Bein

Grad der Pathologie

Der Grad der Krampfadern je nach Schwere des Krankheitsverlaufs, die Art der Krampfadervergrößerung bestimmt vollständig die strukturellen Veränderungen der Gefäßwände. Für jedes Stadium gibt es bestimmte Nomenklatureinheiten, die den Grad der Gefäßläsionen an den Beinen eindeutig charakterisieren. Phlebologen unterscheiden bedingt mehrere Stadien in der Entwicklung pathologischer Veränderungen, mit denen auch fotografische Beispiele verglichen werden können:

  • Ich betitele. Mäßige Transformation der subkutanen Gefäße, insbesondere der Unterschenkel. Die Beschwerden des Patienten reduzieren sich auf die äußeren Erscheinungsformen der Erkrankung (Ermüdung der unteren Extremitäten, Venenschwäche, Schmerzen). Bei dem anfänglichen Krampfaderngrad der Beine ist es wichtig, mit der Behandlung zu beginnen, noch bevor Komplikationen auftreten.
  • II. Grad. Auftreten von Anzeichen einer Durchblutungsstörung in den Unterschenkeln, teigige Gliedmaßen, dumpfe und schwache Schmerzen in den Füßen und Wadenmuskulatur). Die unangenehmen Symptome von Krampfadern treten gegen Ende des Arbeitstages auf. Krampfadern zweiten Grades können bei einigen Patienten die gleichen Symptome aufweisen wie beim ersten. Die Therapie kann mit einem Besuch in den Schönheitssalons begonnen werden. Sie können ein Foto der Pathologie in Internetquellen sehen. Beim Krampfadern zweiten Grades unterscheidet es sich praktisch nicht vom ersten.
  • Stufe III. Insuffizienz der Venenklappen bei Krampfadern. Verstärkte Gewundenheit der Venen in den unteren Extremitäten, Anschwellen der Füße, Verfärbung der Haut nach Dunkelblau, Auftreten einer Neigung zur Ulzeration der Venen. Krampfadern Grad 3 gehen bei geringer körperlicher Anstrengung mit Schmerzen einher. Die Gefäßerkrankung der Beine ist durch eine anfängliche Sklerose der Epidermisschichten in den unteren Extremitäten gekennzeichnet.
  • Stufe IV. Übermäßige Windung des Gefäßmusters während der Krampfadertransformation, Entlastung der Haut der Extremitäten, volumetrische Schwellung der subkutanen Gefäße, Bildung von trophischen Ulzera ohne Heilungszeichen. Schwere Erkrankungen erfordern oft eine Operation.
Symptome von Krampfadern im ersten Stadium

Im Anfangsstadium der Krankheit ist das Hauptsymptom die Ermüdung der unteren Extremitäten.

Wenn die ersten beiden Stadien von Krampfadern einer Krankheit in mehreren Sitzungen mit einem professionellen Kosmetiker-Phlebologen beseitigt werden können, umfassen die restlichen klinischen Manifestationen der Krankheit eine komplexe Behandlung.

Es ist wichtig, frühzeitig mit der Beseitigung der Krankheit zu beginnen. Schwere Krampfadern sprechen nicht gut auf die Behandlung an.

Der Beginn der Entwicklung der Krankheit kann nicht immer von einem lebhaften symptomatischen Bild begleitet werden. Bei dunkler Haut können die ersten Anzeichen der Krankheit beispielsweise erst im dritten Entwicklungsstadium auftreten.

Viele Fotos von Patienten sind in zahlreichen Quellen zur Phlebologie zu sehen. Neben der Entwicklung der Krankheit nach Stadien gibt es eine Einteilung nach Stadien.

Stadien der Krankheitsentwicklung.

Die Entwicklungsstadien der Pathologie spiegeln die Klassifizierung der Entwicklungsgrade pathologischer Veränderungen im venösen Lumen vollständig wider. Der Phlebologe schlug die Einteilung der Krankheit in Klassen vor und teilte sie in folgende Gruppen ein:

  • Kompensationsstadium Gruppe A. Für das Stadium der Krampfadern an den Unterschenkeln sind nur Patientenbeschwerden über kleinere Defekte sowie Beinermüdung charakteristisch. Bei der visuellen Untersuchung und Palpation gibt es keine ausgeprägten Anzeichen einer Blutstagnation. Es gibt keine Schmerzen, Schwellungen der Beine und keine Hauterleichterung. Mit Beginn des Stadiums A können Krampfadern lokaler Natur sein und machen sich oft in den Bereichen unterhalb der Knie bemerkbar.
  • Kompensationsstufe der Gruppe B (Krampfadern-Stufe). Es ist eine Übergangsphase der Subkompensation, die sich in den Beschwerden der Patienten über Schmerzen und ständige Schwellungen nach einem harten Tag äußert. Viele in diesem Stadium der Krampfadern bemerken ein Schwellungsgefühl der Extremitäten. Krampfadern zu behandeln ist ein langer Prozess.
  • Dekompensationsstadium mit und ohne trophische Ulzera. Das Krankheitsstadium ist durch die Manifestation des Versagens der Venenklappen und des Blutabflusses in die tiefen Venenlumen gekennzeichnet. Schmerzen in den Beinen (Wade) werden in diesem Stadium stark und treten bei jeder Belastung auf. Es gibt deutliche Veränderungen der Haut, von übermäßiger Pigmentierung bis hin zu trophischen Geschwüren, die nicht heilen. Der Hautton nimmt dunkle Farben an, die Struktur der oberen Hautschicht verschmilzt mit der unteren, trocknet aus, mit einer weißen Schicht und verstärkt das Trauma. Im letzten Stadium von Krampfadern ist eine Behandlung nur durch eine Operation möglich.
Symptome von Krampfadern im dritten Stadium

Frauen sind anfälliger für Krampfadern. Ein wesentlicher nachteiliger Faktor ist die erbliche Veranlagung.

Mit Hilfe der Stadien und des Krankheitsgrades werden Krampfadern von anderen Pathologien mit ähnlichen Symptomen unterschieden.

Die Stadien der Krampfadern zusammen mit den Graden helfen, Krampfadern von anderen vaskulären Pathologien der Beine zu identifizieren, um eine rechtzeitige und qualitativ hochwertige Behandlung zu beginnen.

Krampfadern (insbesondere in den Unterschenkeln) werden durch die motorische Aktivität des Patienten verschlimmert, was die Prognose und die Genesung von der Krankheit verschlechtert.

Die Art und Weise, wie krankhafte Veränderungen der Gliedmaßen im Früh- oder Spätstadium nach außen blicken, ist auf zahlreichen Fotos zu sehen.

Trennung durch CEAP

Basierend auf den Standards zur internationalen Identifizierung der Entwicklungsstadien von Krampfadern im Unterschenkelbereich wurde im Herbst 1994 eine allgemeine CEAP-Klassifikation unter Berücksichtigung der folgenden Krankheitsgruppen erstellt, um schnell beginnen zu können Behandlung:

  • Nach klinischem Bild (C).
  • Nach ätiologischen Merkmalen (E).
  • Lage der betroffenen Gefäße (A).
  • Pathogenetischer Algorithmus für das Fortschreiten der Erkrankung der unteren Extremität (P).

Unter den Ärzten, die die Behandlung von Krampfadern praktizieren, hat der Abschnitt, der die Gruppe C vereint, große Popularität erlangt. In der Gruppe C stechen mehrere klinische Unterklassen von Krampfadern der unteren Extremitäten hervor:

  • 0: Äußere Anzeichen einer Gefäßinsuffizienz der Beine werden durch visuelle Untersuchung und Palpation nicht festgestellt.
  • Klasse 1: Auftreten von Teleangiektasien und Blutungen des venösen Musters in den Extremitäten.
  • Klasse 2: Visuelle Identifizierung von Krampfadern.
  • Klasse 3: Auftreten von pastösen Extremitäten, signifikantes variköses Gefäßlumen.
  • Klasse 4: Äußere dermatologische Veränderungen mit Krampfadern: Überpigmentierung der Unterschenkel, Abschuppung, Lipodermatosklerose.
  • Klasse 5: Auftreten von Narben an den Beinen aufgrund abgeheilter Geschwüre.
  • Klasse 6: Auftreten von offenen trophischen Ulzera.
trophisches Ulkus mit fortgeschrittenen Krampfadern

Die CEAP-Klassifikation der Krampfadervergrößerung ermöglicht es, das Fortschreiten pathologischer Veränderungen des Gefäßbildes der unteren Extremitäten sukzessive zu bestimmen und eine Zusatzbehandlung zu verschreiben. Leider sind die späteren Stadien der Krankheit einer bekannten adäquaten Behandlung praktisch nicht zugänglich.

Es ist erwähnenswert, dass es unmöglich ist, fortgeschrittene Venenerkrankungen zu Hause mit Volksmethoden zu behandeln. Für die richtige Therapie werden Medikamente, instrumentelle Kosmetik, physikalische Therapie und Chirurgie verwendet.

Die rechtzeitige Behandlung von pathologischen Veränderungen der Venen und Blutgefäße im unteren Knöchelbereich sowie vorbeugende Maßnahmen gegen den Ausbruch der Krankheit bewahren die Schönheit der Beine für viele Jahre.